EXKLUSIV

Sam Eisenstein boxt mit Olympiasieger

Sam Eisenstein geht an seine Grenzen

Niemand hat gesagt, dass das Leben leicht ist. Und noch weniger haben (jemals) gesagt, dass Abnehmen leicht ist. Und falls doch, sind das nichts anderes als böswillige Lügen. Auch Schauspieler Sam Eisenstein hat sich vorgenommen, dieses Jahr das ein oder andere Kilo zu verlieren. Und da alleine abnehmen weder leicht, noch angenehm und schon gar nicht lustig ist, hat Sam sich prominente Unterstützung geholt: Schauspielkollege Bela Klentze und Boxtrainer und Olympiasieger Torsten May.

Sam Eisenstein und Bela Klentze
Sam Eisenstein und Bela Klentze

 

Der schwere Weg zur Traumfigur

„Gewicht zunehmen ist ja ein schleichender Prozess“, erzählt Sam, kurz bevor wir Zeuge werden, was der Schauspieler sich vorgenommen hat. Soviel steht fest: Die Kilos müssen weg; komme, was wolle. Und damit sein Plan nicht nur ein lang gehegter Wunsch bleibt, hat Sam sich sportliche Unterstützung geholt. Boxtrainer und und Olympiasieger Torsten May weiß, wie man schnellsten zu seiner Traumfigur kommt: „Mein Geheimtipp ist immer eine halbe Stunde Ausdauertraining und im Nachgang noch Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht.“

Sam Eisenstein Bela Klentze
Workout mal anders: Sam und Bela

Der Endgegner: Pfannkuchen.

Sam merkt allerdings schnell, dass der Workout nicht gerade was für Zartbesaitete ist. Schon gar nicht, wenn man den Kollegen während der Liegestütze auf dem Rücken sitzen hat. Doch egal, ob eine Runde boxen nach der anderen oder Freelatics Training – den wahren Endgegner beim Abnehmen hat Sam erst viel später getroffen: Pfannkuchen! „Viel schwieriger war es tatsächlich, die Ernährungsumstellung in Anwesenheit meiner Kinder durchzuziehen. Wenn die beispielsweise Kaiserschmarren, Pfannkuchen oder Nudeln essen, bekommt man schon mal Lust, zu cheaten“, gibt der Schauspieler zu.

Sicher, jeder normale Mensch zieht eine Pizza einem Avocado-Toast vor. Und ach dem ziemlich harten Training hätte er sich zumindest eine kleine Belohnung verdient. Ob es allerdings das Vollkornbrot mit Avocado geworden ist, wer weiß?

banner