Ungefähr zehn Fragen

Ulrike Frank: Ich bin ein Sitzzwerg

 

Die Schnellfragerunde geht weiter: Dieses Mal mit der bezaubernden Ulrike Frank. Aus der deutschen Serienwelt ist die bekannte Schauspielerin kaum wegzudenken und spielt ihre Rolle zwischen skrupelloser Geschäftsfrau und Mutter mit Herz bis heute noch mit voller Power und Leidenschaft.

 

Warum Ulrike Frank hier so strahlt? Wir haben sie gefragt, welchen Job sie gewählt hätte, wenn sie keine Schauspielerin geworden wäre. Die Antwort überrascht euch sicherlich auch: Parkettlegerin oder Elektrikerin. Wieso sich die Schauspielerin auch in diesen Berufsfeldern sehen würde, erfahrt ihr in unserem Beitrag.

 

Ulrike Frank im Interview
Ulrike Frank wusste bereits mit sechs Jahren, dass sie Schauspielerin werden möchte.

 

Ulrike Frank: Dafür bin ich dankbar

Ulrike Frank hat Angst vor Dummheit und Intoleranz der Menschen und würde einem Blinden ihr Äußeres erklären, indem sie sich als Sitzzwerg beschreibt – noch nie gehört?! Ist doch klar: Als Sitzzwerg bezeichnet sie sich, weil sie am Tisch sitztend kaum über die Tischkante schauen kann. Dankbar ist sie für ihre Familie, die wenigen aber dafür sehr guten Freunde und insbesondere für ihren Mann, den sie gefunden hat und nicht mehr hergeben möchte. Wenn ihr einen Tag lang in der Haut eines Mannes oder einer Frau stecken würdet, was würdet ihr tun? Ulrike würde sich unter Menschen begeben, um herauszufinden, was sich anders anfühlt.

Jetzt haben wir aber genug verraten! Schaut euch selbst unseren Quickie mit Schauspielerin Ulrike Frank an und erfahrt mehr über den handwerklich begabten Serienstar.

 

 

banner